Aktive Eltern auf der ganzen Welt sind begeistert von den multifunktionalen, innovativen Kindertransportern des kanadischen Herstellers Chariot Carriers Inc. Als Marktführer in Europa steht Chariot seit über 15 Jahren für höchste Ansprüche an Qualität, Sicherheit und Funktionalität. Genießen Sie neue Freiheiten und fast unbegrenzte Einsatzmöglichkeiten, die Ihnen ein Chariot bietet.



Geprüfte Sicherheit: ASTM
Die in Kanada entwickelten Chariot-Modelle bewähren sich weltweit im harten täglichen Einsatz. Aber wie steht es mit normierten Sicherheitstests?

Alle Chariots haben die hohen Anforderungen der amerikanischen Verbraucherschutzorganisation ASTM (American Society for Testing and Materials) bestanden. Unserer Meinung nach die beste Referenz, die man haben kann! Kein anderes Prüfsiegel, auch nicht die in Deutschland bekannten TÜV- oder GS-Siegel, setzt so konsequente und strenge Tests am Gesamtsystem (und nicht nur an einzelnen Bauteilen) voraus.

Testsieger im Kassensturz
Der Chariot Corsaire XL ist in einem Test der Sendung Kassensturz zum Testsieger erkoren worden. Hier gelangen Sie zum Fernsehbeitrag. 

Belastungstest
Seit mehr als 15 Jahren zeigen die Modelle von Chariot, was sie aushalten. Im standardisierten Test nach ASTM-Norm werden sie zum Beispiel regelmässig mit unterschiedlichen Zuladungen und Geschwindigkeiten auf eine Walze geschickt, die mit verschiedenen grossen Schwellen Bodenunebenheiten simuliert. Nur wenn der anschliessende Materialcheck an Rahmen, Achsen, Laufrädern und Gurten keinerlei Beanstandungen ergibt, wird die Serie freigegeben.

Sicherheit bei Dunkelheit
Durch den Einsatz hochwertiger Reflektorbänder nehmen andere Verkehrsteilnehmer Ihren Chariot beim Heranfahren wahr. Ab 2008 wurden die Sportmodelle Cougar und CX zusätzlich mit nachleuchtendem Material "Energlo" ausgerüstet.

Sicherheit für alle Fälle
In einem Chariot ist Ihr Kind jederzeit sicher und geschützt. Vor Wind, Wetter und UV-Strahlen genauso wie vor äusseren Einwirkungen wie Umkippen oder Unfällen. Angeschnallt und damit fest mit dem Rohrrahmen verbunden, der gleichzeitig als "Überrollkäfig" fungiert, sind Ihre Kinder hier gut aufgehoben. Dies wurde unter anderem durch umfassende Crashtests der Bundesanstalt für Strassenwesen eindrucksvoll bestätigt.

Dass gut konstruierte Veloanhänger im Strassenverkehr sicher schützen, bestätigen auch die Tester des Allianz Zentrums für Technik, die Crash-Versuche mit verschiedenen Kindertransportsystemen zu typischen Unfallsituationen durchführten: So wurde zum Beispiel im Verlauf der Tests selbst beim seitlichen Aufprall eines PKW mit 20 km/h auf ein Velogespann der Anhänger "überraschenderweise nicht überrollt, sondern vom PKW nur weggeschoben".

Kupplungstest
Eine sichere Verbindung zum Velo ist eine absolute Notwendigkeit. Gut zu wissen: Selbst bei mehr als 100 000 Zug- und Druckbewegungen mit hoher Geschwindigkeit und 56 kg Testzuladung ist auf Chariotkupplungen sicher Verlass.

Durchgängiges Qualitätsmanagement
Alle Chariot-Modelle unterliegen einer mehrstufigen Produkt- und Qualitätskontrolle, die von der Fertigung bis zum Aufbau und der persönlichen Einweisung durch qualifizierte Fachhändler reicht. Und auch nach dem Kauf können Sie sicher sein, dass Sie immer gut bedient werden.

Kunstfasern schadstoffgeprüft
Die Anforderungen an moderne Kunstfasern sind extrem hoch. Von den in Chariot-Modellen verarbeiteten Werkstoffen wird zu Recht Wetter-, Temperatur- und Lichtbeständigkeit, Reissfestigkeit und Langlebigkeit erwartet. Viele dieser Eigenschaften lassen sich nur durch aufwendige chemisch-physikalische Produktionsprozesse herstellen, bei denen unerwünschte Schadstoffe auftreten können.

Im Sinne der Sicherheit und Gesundheit von Kindern und Eltern hat es sich Chariot zum Ziel gesetzt, mögliche Schadstoffe auf ein Minimum zu reduzieren. Chariot unterzieht deshalb seit 2007alle eingesetzten Materialien einer strengen Schadstoffprüfung und entwickelt zusammen mit seinen Lieferanten Alternativen für - nach heutigem Kenntnisstand - potenziell problematische Werkstoffe.

Folgende Ziele wurden vereinbart und sind inzwischen weitestgehend umgesetzt:

  • Materialien, mit denen Kinder unmittelbar in Kontakt kommen (z. B. Gurte, Polsterungen, Sitz etc) unterschreiten die Grenzwerte des Ökotex-100-Standard.
  • PVC-haltige Bestandteile (z. B. Fenster oder Wetterverdecke) werden durch PVC-freies Material ohne "problematische Weichmacher" ausgetauscht.
  • Die Konzentration von PAK (Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe, z. B. in Reifen) wird auf ein Minimum reduziert.


Kassensturz vom 20.03.2007
Velo-Anhänger im Test: Baby auf dem Schleudersitz?
Wie stark werden kleine Kinder beim Mitfahren im Kinderanhänger durchgeschüttelt? Der Velospezialist Veloplus hat die meistverkauften Kinder-Veloanhänger getestet.

Tandem Auf einem sicheren Tandem mit vereinten Kräften einsame Routen durch die Natur erkunden.

Detail →

Kid Shuttle Mit dem fahrstabilen Tandemanhänger sind kleinere Kinder und Eltern gemeinsam aktiv unterwegs. Durch die Verstellbarkeit des Vorbaus kann der Kid Shuttle an das ...

Detail →